Selbsthelfer e.V.

VON MIGRANTEN FÜR BEDÜRFTIGE!

Nützliches - Hilfreiches - Schönes
Mithelfen - Zusammenarbeiten - Schaffen

Selbsthelfer e.V.: Hilfe zur Selbsthilfe: Migranten und Deutsche erstellen ehrenamtlich Produkte, die sie dann anderen Menschen schenken, um diesen zu helfen oder eine Freude zu machen.



Aktuelles

Sehen Sie selbst, was grad alles in unseren Selbsthelfer-Projekten passiert:


Spende v. Stifterkreis Zukunft Rosenheim, Okt 2017


EINE SCHÖNE ÜBERRASCHUNG! Der Stifterkreis Zukunft in Rosenheim hat dem Selbsthelfer e.V. 500 Euro gespendet. Was wir mit dem Geld machen? - Jede der 6 Gruppen erhält einen Anteil und der Rest wird in Materialien für unsere neuen Winterprojekte investiert. Ein herzlicher Dank an die Spender!






Ausflüge in den Sommerferien, AUG 2017


Endlich Ferien! - Die Selbsthelfer-Gruppen Wasserburg und Bad Endorf nutzten die Sommerzeit und unternahmen Ausflüge in den Wildpark Oberreith!






Übergabe Turnbeutel - Kinderheim Rosenheim, Jul 17


Die Rosenheimer Selbsthelfer-Näherinnen haben wunderschöne, bunte Turnbeutel extra für die Kinder des Kinderheims Schöne Aussicht genäht und diese Ende Juli offiziell übergeben. Mit offensichtlicher Freude nahmen Frau Größwang und Jenny die Beutel stellvertretend für die Kinder der "Wilden 13" und der "Gruppe 1" entgegen und zeigten den interessierten Näherinnen das Innenleben des wunderschönen Kinderheims.






Übergabe Turnbeutel - Waisenhaus München, Juni 17


Bepackt mit 160 (!) Turnbeutel besuchten die Näherinnen der Selbsthelfergruppen Bad Endorf, Wasserburg, Pfaffing, Stephanskirchen und Prien das Waisenhaus in München. Frau Lina Bartos, eine der Betriebsleiterinnen, nahm die Turnbeutel im Namen der 150 Kinder und Jugendlichen, die im Waisenhaus wohnen, glücklich entgegen und zeigte uns im Anschluss die Räumlichkeiten. Insbesondere die Küche stieß auf großes Interesse.

Wir waren alle mächtig stolz auf die bunten, getupften, gestreiften, knalligen und dezenten Turnbeutel, die alle von Hand gefertige Einzelstücke sind. Alle Näherinnen, ob aus Nigeria, Syrien, Afghanistan, Irak, Bayern oder sonst woher, haben mit viel Spaß die Turnbeutel genäht - denn, es macht alle sehr glücklich, Kinder glücklich zu machen!






Die Selbsthelfer im Bayerischen Landtag, Juni 2017


Auf Einladung der Parlamentspräsidentin, Frau Barbara Stamm, waren die Aktiven des Selbsthelfer e.V. im Bayerischen Landtag, um Politik, Demokratie und ein Stück Bayerische Geschichte hautnah kennenzulernen.






Selbsthelfer Rosenheim - Infostand, Mai 2017

Bei tollem Wetter organisierte die Rosenheimer Selbsthelfer-Nähgruppe einen Infostand in der Fußgängerzone und stellten sich, ihre Arbeit und Ziele vor. Das ehrenamtliche Engagement der Migrantinnen und die genähten Produkte stießen bei den Passanten auf breites Interesse und auf Zustimmung. Liebe Kerstin Holdmann eine tolle Aktion!






Preisträger "Aktiv f. Demokratie", April 2017


WAS FÜR EINE FREUDE!!! - Der Selbsthelfer e.V. ist einer der Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2016". Festlich wurden wir für unser Engagement im Alten Rathaus von Regensburg ausgezeichnet. Besonders erfreulich war, dass wir uns als richtig große und bunte Truppe auf den Weg gemacht haben.

Im Anschluß an die Preisverleihung zeigte uns noch Bernadette Dechant die schönsten Winkel ihrer Heimatstadt. Lieben Dank dafür, Bernadette!






Gründung Selbsthelfer-Projekt Pfaffing, März 2017

Ab März treffen sich jeden Mittwochvormittag Migranten und Bayern im kleinen Gemeindesaal von Pfaffing, um gemeinsam Turnbeutel für die Kinder im Waisenhaus München zu nähen.


Die Damen des Selbsthelfer-Nähprojekts Pfaffing





Gründung Selbsthelfer-Gruppe Wasserburg, Feb 2017

Ab Februar treffen sich jeden Donnerstag Migranten und Bayern im Pfarrheim der Evangelischen Kirche Wasserburg, um gemeinsam Dokumententaschen zu nähen. Diese sollen Flüchtlingen geschenkt werden, die neu in Wasserburg ankommen.





Integrationspreis Regierung v. Oberbayern, Dez 16

HURRA!!! Der Selbsthelfer e.V. ist einer der fünf Preisträger des Integrationspreises der Regierung von Oberbayern 2016 in der Kategorie Wirtschaft. 40 Projekte haben sich um diesen mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preis beworben und wir waren einer der glücklichen Gewinner. Insbesondere das ehrenamtliche Engagement der Migranten und die Unterstützung von Gründungen neuer Selbsthelfer-Projekte durch Starterpakete hatten die Jury überzeugt. In einer würdigen Feststunde haben wir den Preis mit Stolz aus den Händen der Bayerischen Sozialministerin, Emilia Müller, und der Regierungspräsidentin, Brigitta Brunner, entgegen genommen.

Auf dem Foto von links: Emilia Müller, Sozialministerin Bayern - Marianne Seubert, Selbsthelfer e.V. - Bernhard Summerer, 2. Bürgermeister Söchtenau - Renate Hanzekovic, Gruppe Stephanskirchen - Dani Hahn, Gruppe Endorf - Kerstin Holdmann, Gruppe Rosenheim - Heike Maas, Selbsthelfer e.V. - Brigitta Brunner, Regierungspräsidentin Oberbayern.






Gruppe Stephanskirchen: Aktion Nikolausstiefel

Die Damen der Nähgruppe Stephanskirchen fertigten in den letzten Wochen Nikolausstiefel, die sie dann gefüllt mit Nüssen, Schokolade und Naschzeug den Kindern im Ort am Nikolaustag schenkten. Das war natürlich ein tolles HALLO!! - Eine wunderbare Idee...





Nach der Arbeit das Vergnügen, November 2016

Selbsthelfer-Taschenübergabe München: Nach der Bayernkaserne und der Mittagspause im Pfarrheim der Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt haben uns zwei Stadtführerinnen noch die Innenstadt von München gezeigt - die Migrantinnen waren sehr an ihrer neuen Heimat interessiert und glücklich, mehr als nur das Bamf zu sehen ... Und natürlich blieb auch noch ein bisschen Zeit für kleine Einkäufe.







Übergabe in der Bayernkaserne München, Nov 2016

Endlich war es soweit: Ein toller, ein aufregender Tag! - Die Näherinnen der Selbsthelfer-Gruppen Rosenheim, Prien, Bad Endorf und Stephanskirchen sind gemeinsam zur Übergabe der selbst produzierten 80 Kosmetiktaschen zur Bayernkaserne nach München gefahren. Das war eine bunte Truppe - aus Afghanistan, Syrien, Irak, Nigeria und Bayern - 28 Erwachsene und Jugendliche mit 13 Kinder - ein ganzer Reisebus voll :). Der Bus wurde uns von der Firma Hofstetter aus Bad Endorf gesponsert - herzlichen Dank dafür!





Lange Nacht der Museen, Oktober 2016

Was für ein wunderbarer Abend!!! Wir hatten einen wunderschönen Stand im Museum Fünf Kontinente in München mit unglaublicher Kulisse! Noch eine tolle Nachricht: Wir nähen in Zukunft aus den großen Werbebannern des Museum 5 Kontinente Taschen. Ist das nicht klasse!





Museum 5 Kontinente - wir sind dabei!

Das ist wirklich toll!! - Der Selbsthelfer e.V. darf im MUSEUM FÜNF KONTINENTE bei der Langen Nacht der Münchener Museen am nächsten Samstag, 15. Oktober, mit dabei sein!! Ihr findet uns, unsere Dokumententaschen und Kosmetikrolltaschen im Foyer. Wir freuen uns auf euer Kommen!



DM-HelferHerzen, SEPTEMBER 2016

HURRA - WIR HABEN GEWONNEN!!!

Von bundesweit rund 10.000 Bewerbern konnten wir in unserer Region Rosenheim/Miesbach einen der begehrten Siegerplätze belegen. Die Verleihung der dm-Helferherzen war am 29. September 2016. Wir freuen uns riesig!







Unterstützung der Städtischen Galerie, August 2016

Unsere HOFFER und Dokumententaschen fanden reißenden Absatz beim Raritätenflohmarkt der Städtischen Galerie Rosenheim. Gegen Spenden wurden unsere Produkte abgegeben. Mit diesem Erlös fahren die Selbsthelfer-Näherinnen nach München, um ihre produzierten Taschen an Flüchtinge in der Erstaufnahmeeinrichtung Bayernkaserne zu bringen.

Herzlichen Dank an Monika Hauser-Mair und dem Team der Städtischen Galerie Rosenheim.






Selbsthelfer-Nähprojekt Stephanskirchen, August 16

VON Migranten FÜR Bedürftige: Doppelte Premiere für die Näherinnen der Selbsthelfer-Gruppe Stephanskirchen! Zum einen war es ihre erste Verteilung der selbst gefertigten Taschen und zum anderen waren die Empfänger nicht, wie bisher, andere Flüchtlinge, sondern bunt gemischte Kunden der Raublinger Tafel. Diese Tafel des BRK gibt es übrigens schon seit 9 Jahren und wird insbesondere von vielen deutschen Senioren genutzt. Großes Kompliment an das Dreier-Team Evi, Elli und Renate!






Selbsthelfer-Nähprojekt Bad Endorf, August 2016

Seit Oktober 2015 nähen diese Damen aus Afghanistan, Syrien, Eritrea und Bayern gemeinsam ehrenamtlich Dokumententaschen, die an Bedürftige kostenlos verteilt werden. Nun zum Abschluss des ersten gemeinsamen "Arbeitsjahres" haben die Näherinnen einen Ausflug zum Chiemsee unternommen und das Schloss besichtigt. (Die Kosten für Schifffahrt und Eintritt wurden übrigens auch von der Gruppe selbst erwirtschaftet.) Es war ein wunderschöner Tag, der allen sicherlich lange im Gedächtnis bleiben wird.


Selbsthelfer-HOFFER-Projekt Bad Abiling, Juli 2016

7 fertige HOFFER - stolz präsentiert die Gruppe von Regine Püschner die HOFFER für die Rosenheimer Senioren.









Selbsthelfer-Nähprojekt Bad Endorf, Juli 2016

Es war unser großer Tag! - Fleißig haben wir in den letzten Wochen Taschen und Kosmetik-Rollbeutel genäht und beim Pfarrfest in Bad Endorf gegen Spende angeboten. (Bisher wurden alle Produkte ja an andere Flüchtlinge verschenkt!) Mit dem Erlös werden wir alle gemeinsam den Chiemsee mit Schloss und Kloster besuchen. Auf diesen Ausflug freuen sich alle sehr!!






Selbsthelfer-Nähprojekt Rosenheim, Juni 2016

Viel Vorfreude, Aufregung und ein Korb voller schöner Taschen begleiten uns zu den Containerwohnungen nach Pfaffing und Forsting, in welchen Flüchtlingsfamilien untergebracht sind. Dort findet unsere erste Taschenübergabe statt.








Selbsthelfer-Nähprojekt Prien, Mai 2016

Die Näherinnen des Selbsthelfer-Nähprojekts Prien verteilen ihre frisch produzierten Dokumententaschen an Flüchtlinge, die in der Massenunterkunft Prien wohnen.





Hoffer-Baugruppe Schwabering, März 2016

Auf dem Weg zur Gemeinschaftsunterkunft Raubling zur HOFFER-Übergabe






Selbsthelfer-Nähprojekt Bad Endorf, März 2016

Die Näherinnen auf dem Weg nach Raubling. Dort werden sie die Taschen an Flüchtlinge übergeben, die in der Gemeinschaftsunterkunft untergebracht sind.






Selbsthelfer-Nähprojekt Bad Endorf, Nov 2015

Große Aufregung - unsere erste Taschenübergabe in Bad Aibling




Übergabe Turnbeutel - Waisenhaus München, Juni 17


Bepackt mit 160 (!) Turnbeutel besuchten die Näherinnen der Selbsthelfergruppen Bad Endorf, Wasserburg, Pfaffing, Stephanskirchen und Prien das Waisenhaus in München. Frau Lina Bartos, eine der Betriebsleiterinnen, nahm die Turnbeutel im Namen der 150 Kinder und Jugendlichen, die im Waisenhaus wohnen, glücklich entgegen und zeigte uns im Anschluss die Räumlichkeiten. Insbesondere die Küche stieß auf großes Interesse.

Wir waren alle mächtig stolz auf die bunten, getupften, gestreiften, knalligen und dezenten Turnbeutel, die alle von Hand gefertige Einzelstücke sind. Alle Näherinnen, ob aus Nigeria, Syrien, Afghanistan, Irak, Bayern oder sonst woher, haben mit viel Spaß die Turnbeutel genäht - denn, es macht alle sehr glücklich, Kinder glücklich zu machen!



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken